Hand mit verdeckten Spielkarten vor grauem Hintergrund.

Due Diligence

Die Due Diligence ist Grundlage eines jeden Unternehmenskaufs sowie der damit verbundenen Ermittlung des Unternehmenswerts bzw. Kaufpreises. Es werden die Daten des zu erwerbenden Unternehmens gründlich durchleuchtet und so potentielle Risiken aus der Transaktion identifiziert. Wie auch aus der folgenden Grafik hervorgeht, gilt es neben den möglichen finanziellen Risiken im Rahmen einer Financial Due Diligence, auch die steuerlichen bzw. rechtlichen Gefahren und Belastungen im Rahmen einer Tax Due Diligence bzw. Legal Due Diligence zu untersuchen.

Grafik der FAS AG mit den Komponenten einer Due Diligence.

Finanzielle Unternehmensanalyse mit der Due Diligence

Der Zeitdruck für die Analyse eines Unternehmens vor einer Akquisition oder einer Fusion ist hoch, die Erwartungshaltung an die gebotene Sorgfalt nicht minder. Die Financial Due Diligence umfasst die Beurteilung von Vergangenheits-, Stichtags- und Plan-Zahlen wie Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen und Cashflows, aber auch die Struktur des Personals, Auftragsbestandes oder der des Kundenstammes. In diesem Verfahren wird die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage einer Zielgesellschaft auf Basis externer und interner Rechenwerke des Unternehmens analysiert. Die Due Diligence ist jedoch eindeutig von einer Prüfung wie der Jahresabschlussprüfung und einer Unternehmensbewertung abzugrenzen, da sie ganz spezifisch die für den Auftraggeber relevanten Informationen generiert.

 

Zielsetzung einer Due Diligence bei Unternehmensakquisitionen

Im Zuge unserer Beauftragung ermitteln wir bspw. das normalisierte Ergebnis, die Nettoverschuldung und identifizieren wesentliche finanzielle Risiken und Auswirkungen auf Kennzahlen. Gemeinsam mit unseren Tax- bzw. Legal-Partnern erstellen wir in kürzester Zeit einen Bericht zu aktuellen Fragestellungen, potentiellen Dealbreakern und Empfehlungen für Kaufpreisklauseln oder Garantien.

Dafür kann zum Beispiel folgender Input relevant sein:

  • Nachhaltiges, bereinigtes Ergebnis
  • Umsatz- und Ergebniswachstum
  • Nettoverschuldung, inklusive nicht bilanzierter Sachverhalte
  • Cashflow Planung
  • Working Capital-Entwicklung
  • Investitionstätigkeit

Auch die Ausgestaltung des Kaufvertrages basiert wesentlich auf Erkenntnissen und Datengrundlagen der Due Diligence:

  • Abgrenzung des Transaktionsobjektes
  • Kaufpreisformel
  • Garantien und Gewährleistungen

 

Buy Side Due Diligence

Bei der Buy Side Due Diligence unterstützen wir Sie als Käufer bei der Identifikation von Chancen und Risiken der anstehenden Transaktion, aber auch in einer späteren Phase nach dem Closing bei der Überprüfung von bestimmten Vertragsparametern. Unser Fokus liegt hierbei auf der Financial Due Diligence. Die Analyse und Berichterstattung kann bei Bedarf jedoch auch auf die Tax und Legal Due Diligence ausgeweitet werden. Unser Ziel ist es, mit einem erfahrenen Team möglichst schnell die wesentlichen Themen im Rahmen eines Red Flag-Reports zu erfassen, um dann mit Ihnen die weitere möglichst effizienteste Vorgehensweise umzusetzen und ggf. mit einer umfassenden Due Diligence abzuschließen.

 

Sell Side Due Diligence

In allen Dingen hängt der Erfolg von der Vorbereitung ab – auch oder gerade insbesondere bei einem Unternehmensverkauf, der eine gewisse Sorgfaltspflicht mit sich bringt. Durch eine strukturierte und ausführliche Vorarbeit im Rahmen einer Sell Side Due Diligence lässt sich der Unternehmensverkauf in kürzester Zeit und zu besten Preisen realisieren. Wir unterstützen Sie hier bei der Erstellung der Verkaufsdokumente (Financial Factbook) oder auch bei einer Vendor Due Diligence und verschaffen Ihnen als Management den nötigen Überblick.

Due Diligence-Checkliste als PDF-Download

Die FAS AG stellt eine Financial Due Diligence Checklist im PDF-Format zur Verfügung.

Es stellt sich die Frage, welche Informationen benötigt werden, um die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage eines Zielunternehmens detailliert zu analysieren und die Chancen und Risiken einer möglichen Akquisition zu identifizieren? Due Diligence-Analysen können die unterschiedlichsten Quellen haben, als Basiskomponente dient jedoch immer die externe Rechnungslegung. Die folgende Checkliste bzw. der folgende Fragebogen stellt die wichtigsten, benötigten Dokumente in einer konsolidierten Unterlage dar und kann für die Financial Due Diligence unmittelbar verwendet werden – eine Arbeitshilfe für die Corporate Finance Abteilung Ihres Unternehmens.

Download Due Diligence-Checkliste

Financial Due Diligence Beratung – eine Dienstleistung der FAS AG

In M&A-Prozessen geht es um Geschwindigkeit! Wir besprechen mit Ihnen vor Projektbeginn den Ablauf und den Scope der Due Diligence und empfehlen entsprechend unserer Branchenerfahrung Untersuchungsbereiche. Unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse in Bezug auf Budget und Kosten während der Transaktion, entwickeln wir auf Grundlage eines modularen Ansatzes ein individuelles Preisangebot bestehend aus Red Flag-Report und Full-Due Diligence.

Ihr Kontaktweg zur FAS AG.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Wir besprechen mit Ihnen gerne Ihre Fragen und aktuellen Herausforderungen!

Kontakt