Corporate Treasury

Corporate Treasury umfasst neben dem Aufbau und der Optimierung von Strukturen und Prozessen im Treasury, unsere Beratungsleistungen in Themenstellungen zum Finanzrisikomanagement bei Industrie- und Handelsunternehmen sowie den daran angrenzenden Themen wie Bewertung und Bilanzierung von Finanzinstrumenten.

Erhöhte Volatilitäten, vor allem an den Währungs- und Rohstoffmärkten, haben die Bedeutung eines zuverlässigen Finanz-Risikomanagements zur nachhaltigen Unterstützung des Unternehmenserfolgs auch im Treasury bei Corporates stärker in den Fokus gerückt. Unser Beratungsanasatz deckt den Prozess des Finanz-Risikomanagements ganzheitlich ab. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Finanzrisiken vollständig zu erfassen, zutreffend einzuschätzen und im Rahmen einer klar definierten Risikostrategie effektiv zu steuern. Abgerundet wird unsere Beratungskompetenz im Finanz-Risikomanagement durch das Aufsetzen eines zielgerichteten Management-Reportings, das Schlagen der Brücke zur bilanziellen Abbildung ökonomischer Sicherungsbeziehungen (Hedge Accounting) – insbesondere nach IAS 39 bzw. IFRS 9 sowie BilMoG – sowie die Durchführung von Inhouse-Seminaren.

Die Aufbauorganisation der Treasury-Funktion soll einerseits eine effiziente Steuerung der Risiken und der Liquidität des Unternehmens ermöglichen, andererseits soll sie operationelle Risiken minimieren. Dabei stellt sich die Frage nach einer effizienten Organisationsstruktur im Treasury und den damit verbundenen Prozessen. Eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass das Treasury seinen Aufgaben adäquat nachkommen kann, liegt in der konsistenten Ableitung der Strukturen und Aktivitäten aus dem gewünschten Grad der Zentralisierung und der verfolgten Philosophie (Cost-Center versus Profit-Center). Unser Beratungsansatz basiert auf einer vollständigen Betrachtung effizienter Prozessketten im Treasury. In Verbindung mit der unternehmensspezifischen Risikoneigung erarbeiten wir mit Ihnen die dazu passende Organisationsstruktur.

Die Anwendung von Hedge Accounting bzw. die Bildung von Bewertungseinheiten nach IAS 39 bzw. IFRS 9 sowie BilMoG, gehören zu den komplexeren Aufgaben im Rahmen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten, insbesondere wenn die Absicherung (Hedging) von Commodity-Preisrisiken abgebildet werden soll. Die Möglichkeit zur Synchronisierung von Gewinnen und Verlusten aus Grund- und Sicherungsgeschäft stellt jedoch auch ein nützliches Werkzeug der bilanziellen Steuerung dar. Für eine effiziente Umsetzung von Hedge Accounting sind nicht nur Detailkenntnisse zu den bilanziellen Vorschriften nach IAS 39 bzw. IFRS 9 sowie BilMoG, sondern auch ein umfassendes Verständnis der im Finanzrisikomanagement angewendeten Produkte und Sicherungsstrategien notwendig. Die FAS AG verfügt über langjährige Erfahrung im Rahmen der Implementierung von Hedge Accounting.

Eine revisionssichere Bilanzierung- und Offenlegung von Finanzinstrumenten nach IAS 32/IAS 39 bzw. IFRS 9 sowie IFRS 7 und IFRS 13 ist regelmäßig mit komplexen Fragestellungen verbunden, beispielsweise im Zusammenhang mit Finanzierungsaktivitäten. Mit ihrer langjährigen Erfahrung unterstützt Sie die FAS AG bei allen Fragestellungen zur bilanziellen Abbildung und Offenlegung von Finanzinstrumenten, auch im Rahmen von Treasury-Systemen. Dies beinhaltet neben der Erstellung von Bilanzierungsrichtlinien zu IAS 32/39 bzw. IFRS 9, IFRS 7 und IFRS 13 sowie zu BilMoG und Stellungnahmen, auch aktive Hands-On-Unterstützung im Rahmen der Erstellung von Abschlüssen oder der Implementierung erstmals anzuwendender Bilanzierungsstandards. Abgerundet wird unsere Beratungskompetenz durch die Identifizierung von Möglichkeiten zur Steigerung der Effizienz durch ein standardisiertes Berichtswesen sowie die Durchführung von Inhouse-Seminaren.

Mit der Einführung von IFRS 9 – als Nachfolger von IAS 39 – werden sich wesentliche Teile der Bilanzierung von Finanzinstrumenten ändern. Einhergehend mit neuen Kategorisierungsvorschriften sowie der Umstellung der Wertberichtigung auf erwartete Verluste ergeben sich für Corporates insbesondere durch die stärkere Ausrichtung des Hedge Accounting nach IFRS 9 an der Strategie des Finanz-Risikomanagements weitreichende Möglichkeiten, die ökonomische Absicherung mit der bilanziellen Abbildung in Einklang zu bringen. Unser Beratungsansatz im Hinblick auf IFRS 9 deckt neben der standardkonformen Umsetzung die Ausnutzung der sich bietenden Gestaltungsspielräume und Wahlrechte für eine optimale Darstellung und Kapitalmarktkommunikation der wirtschaftlichen Lage sowie der Aktivitäten im Finanz-Risikomanagement ab.

Durch die im Zuge der Finanzmarktkrise entstandenen Verwerfungen mussten viele etablierten Bewertungsmethoden für derivative Finanzinstrumente angepasst werden und eine adäquate Marktdatenversorgung sichergestellt werden, insbesondere um Liquiditätsprämien angemessen zu berücksichtigen. Die FAS AG berät Sie im Hinblick auf das Aufsetzen und die Validierung von Bewertungsmodellen für Finanzinstrumente nach IAS 39 bzw. IFRS 9/IFRS 13. Neben klassischen plain-vanilla-Produkten erstreckt sich unsere Beratungskompetenz auf die Einbeziehung von Kreditrisiken (IFRS 13), Stock Option Plans (IFRS 2), Wandel- und Optionsanleihen sowie weitere strukturierte Produkte. Abgerundet wird unser Beratungsprofil durch das Vermitteln theoretischer Bewertungsgrundlagen im Rahmen von Inhouse-Seminaren.

A.T.U Auto-Teile-Unger GmbH & Co. KG

Hedge Accounting

APCOA PARKING Deutschland GmbH

Support Financial Instruments Accounting

Biotest AG

IFRS Anhangsangaben für Finanzinstrumente

CTS Eventim AG

IFRS Anhangsangaben für Finanzinstrumente

eCircle AG

Support Financial Instruments Accounting und Valuation

ESCADA SE

FX Risikomanagement und Hedge Accounting

Gigaset AG

IFRS Anhangsangaben für Finanzinstrumente

GWE Gesellschaft für wirtschaftliche Energieversorgung mbH

Support Financial Instruments Accounting und Valuation

Metallurg Holdings, Inc.

Hedge Accounting

Polis AG

Hedge Accounting und Support Financial Instruments Valuation

SAF-HOLLAND GmbH

Hedge Accounting

Siemens AG

Hedge Accounting


Corporate Treasury

 

 

 

 

 

 

 

 

FAS FX Box

 

Identifizierung, Analyse und Steuerung von Währungsrisiken
im Rahmen eines integrierten Währungsmanagements

FAS AG Accounting Services Fallstudie Corporate Performance Management

Ansprechpartner

FAS AG Andreas Huthmann Partner
Andreas Huthmann
FAS AG
Partner
Telefon +49 211 9578285-0
E-Mail Andreas.Huthmann(at)fas.ag
Roßstr. 92

40476 Düsseldorf

vCard
Kontakt