Kontakt

Financial Distress Services – Phase „Distressed“

Symptome und Herausforderungen

Mit Fortschreiten der Unternehmenskrise nehmen Handlungs- und Zeitdruck stetig zu. Die andauernde Rentabilitätsschwäche hat die Wettbewerbsfähigkeit signifikant gemindert. Ohne wirksamen Lösungsansatz ist die Existenz des Unternehmens nachhaltig gefährdet.

Die „DISTRESSED“ Phase charakterisiert sich durch einen hohen Verschuldungsgrad beziehungsweise wiederkehrende Liquiditätsengpässe des Unternehmens. Eigen- und Fremdkapitalgeber verlangen für zukünftige Investitions- und Finanzierungsentscheidungen die Erstellung eines objektiven Restrukturierungskonzepts. Umfassende Kostensenkungsprogramme sind für den Turnaround häufig unabdingbar. Der Wiederherstellung der Schuldentragfähigkeit werden sämtliche Maßnahmen untergeordnet.

FAS identifiziert für Sie auf Basis eines konzeptionellen Beratungsansatzes die entsprechenden Handlungsfelder entlang des jeweiligen Krisenstadiums und unterstützt Sie bei Definition und Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen.

Das Unternehmen leidet unter einer hohen Verschuldung und/oder wiederkehrenden Liquiditätsproblemen

Im Hinblick auf die Stabilisierung der Kapitalstruktur sollte die Werthaltigkeit der Aktiva überprüft werden. Distressed M&A-Transaktionen können dazu beitragen, Liquidität zur Sicherung des Geschäftsbetriebs sowie Rückführung von Verbindlichkeiten freizusetzen. Durch konsequente Durchführung von Kostensenkungsprogrammen kann die zukünftige Ertragskraft des Unternehmens stabilisiert werden.

In Abhängigkeit der identifizierten Herausforderungen bieten wir die für Sie passende Lösung. Im Wesentlichen umfasst das:

  • Indikative Unternehmensbewertungen und Vendor Due Diligences, um im Zuge von Distressed M&A-Transaktionen die Qualität des Zahlenwerks gegenüber den Kaufinteressenten zu gewährleisten und bestmögliche Veräußerungserlöse erzielen zu können
  • Werthaltigkeitsanalysen und Impairment Tests, um die künftige Finanzierungsfähigkeit durch Substanz der bestehenden Vermögenswerte (zum Beispiel Grundstücke und Gebäude, Beteiligungen, Vorräte oder Forderungen) abzusichern
  • Die Konzeptionierung und Umsetzung wirksamer Kostensenkungsprogramme zur Wiedererlangung einer angemessenen Profitabilität, ohne die Wettbewerbsfähigkeit und operative Innovationskraft zu gefährden

Ein unabhängiges Restrukturierungskonzept oder -gutachten muss erstellt werden

In Anbetracht der bedrohlichen Unternehmenslage ist häufig eine neutrale Analyse des Krisenstadiums erforderlich. Dabei werden insbesondere Insolvenzgefährdung sowie die Sanierbarkeit im Hinblick auf Rückerlangung der Wettbewerbs- und Renditefähigkeit beurteilt.

In Abhängigkeit der identifizierten Herausforderungen bieten wir die für Sie passende Lösung. Im Wesentlichen umfasst das:

Die Sanierung erfordert externe Ressourcen

Die Sanierung eines Unternehmens stellt für Management und Mitarbeiter eine absolute Ausnahmesituation dar. Häufig fehlt sowohl die Erfahrung als auch die Anzahl der richtigen Ressourcen, um die umfassenden Restrukturierungsmaßnahmen in Eigenregie umzusetzen. Der operative Betrieb muss parallel aufrechterhalten werden, damit die überlebensnotwendigen Kunden- und Lieferantenbeziehungen nicht gefährdet werden. Mitarbeiter verlassen in Anbetracht der kritischen Lage mitunter das Unternehmen.

In Abhängigkeit der identifizierten Herausforderungen bieten wir die für Sie passende Lösung. Im Wesentlichen umfasst das:

  • Das operative Projektmanagement der Sanierungsmaßnahmen, zum Beispiel in Form eines PMO, welches Projektsteuerung, -kommunikation und -reporting verantwortet
  • Die Übernahme von Interim-Management Positionen, zum Beispiel in Form eines CRO oder CFO
  • Die operative Unterstützung im Finanz- und Rechnungswesen, zum Beispiel bei Mitarbeiterengpässen oder Werksschließungen

Ihr Weg aus der Krisensituation mit Unterstützung der FAS AG

Die FAS unterstützt Sie gerne unabhängig und interdisziplinär sowohl bei Distressed M&A-Transaktionen als auch bei Sanierungskonzepten oder im Projektmanagement zur konsequenten Umsetzung von Kostensenkungsprogrammen:

  • Schnelle Verfügbarkeit von Ressourcen (Day-One-Readiness)
  • Breites Spektrum an Fachspezialisten sowie ausgeprägte Erfahrung im Projektmanagement komplizierter Ausnahmesituationen
  • Erfahrene gutachterliche Expertise durch Berufsträger innerhalb der FAS und der WTS-Gruppe

Bei Interesse und für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung - sprechen Sie unsere Experten Dr. Rainer Doll und Dirk Spalthoff auch gerne direkt an.