Kontakt

Zu zweit geht vieles leichter

Blog -

Der aktuelle M&A-Boom geht auch an der FAS-Gruppe nicht spurlos vorüber. Am gestrigen Donnerstag haben wir den Zusammenschluss unserer Tochtergesellschaft FAS Business Services AG mit der BOC-Gruppe bekannt gegeben.

Die BOC-Gruppe, bestehend aus der Back Office Center GmbH und ihrer Tochtergesellschaft HRV Back Office Center GmbH, ist ein mittelständischer Business Process Outsourcing („BPO“)-Dienstleister im Bereich Finanz- und Rechnungswesen. Mit Standorten in Dormagen und Leipzig sowie über 20 Mitarbeitern, bietet die BOC-Gruppe Buchhaltungsdienstleistungen aus dem Bereich Finanz- und Rechnungswesen wie Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Mit diesem Schritt erhöhen wir unsere Kundenanzahl und Kapazitäten im Bereich Business Services deutlich.
Bernd Bonn, als treibender Kopf der BOC-Gruppe und mit seiner umfangreichen Erfahrung im Bereich BPO, bleibt der Gesellschaft auch für die nächsten Jahre als Geschäftsführer erhalten. Florian Trohorsch, Vorstand der FAS Business Services AG, wird ebenfalls Geschäftsführer der BOC. Gemeinsam werden sie die dynamische Entwicklung im Bereich Business Services weiter vorantreiben. Weitere Schritte in diesem Bereich sind geplant. Es bleibt also spannend.

Was bedeutet dies für unsere Mitarbeiter und Mandanten? Wird die FAS AG jetzt ein Outsourcing-Dienstleister? Das Kerngeschäft der FAS AG ist und bleibt die Beratung und operative Unterstützung im Finanzbereich von Unternehmen sowie bei Bewertungen und Transaktionen. Hier werden wir auch in Zukunft weiter dynamisch wachsen.
Maßnahmen sind hier die Ausweitung des Teams sowohl hinsichtlich der Quantität, als auch der Fachkenntnisse, eine weitere regionale Expansion - insbesondere in unsere beiden südlichen Nachbarländer - sowie generell eine verstärkte Marktbearbeitung. Hierfür konnten wir diese Woche, als weitere Vertriebsreferentin für die FAS AG, Presiyana Koleva gewinnen. Presiyana Koleva war in der Vergangenheit bereits in der Finanz- und Software-Branche im Vertrieb tätig und unterstützt uns ab Mitte Februar vom Standort Frankfurt aus.
Mit den Business Services (Outsourcing von Buchhaltung, Lohnabrechnung, Gehaltsabrechnung etc.) bieten wir unseren Kunden eine weitere attraktive Dienstleistung unter dem Namen FAS mit der gewohnten FAS-Professionalität. So können wir zusätzliche Kunden gewinnen, die für die Beratungs- und Unterstützungsleistungen der FAS-Gruppe bisher keinen Bedarf hatten.

Auch auf der Mandantenseite haben sich einige spannende, neue Projekte ergeben. So haben wir unter anderem den Auftrag erhalten, bei einem großen Energieversorger die Prozesse für den Impairment Test neu zu gestalten. In den Zeiten der Energiewende und der aktuellen Entwicklung des Ölpreises sicherlich ein sehr interessantes und forderndes Thema.

Aktuell unvermeidlich ist ein abschließender Blick nach Griechenland. Allen leidlich ökonomisch Gebildeten ist klar, dass Griechenland seine Schulden niemals zurückzahlen wird (gleichwohl uns das die Politik glauben machen will). Insofern wäre ein Schuldenschnitt nur konsequent. Aber wer steht dann als nächstes vor der Tür? Portugal, Italien, Spanien oder gar Frankreich? Kommt also die Euro-Krise wieder geballt zurück? Kommt es zum Grexit? Und wer verlässt dann als nächstes den Euro? Hedge Fonds und sonstige Spekulanten bringen sich bereits in Stellung. Die Politik steckt anhaltend in ihrem (selbst verschuldeten!) Dilemma. Muddling through heißt die Lösung wohl in der Managementsprache.

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen eine deutlich klarere und konsequentere Umsetzung Ihrer Vorhaben,

Bis bald

Ihr
Ingo Weber