Kontakt

Real time, mobile, visualized Business Intelligence

Blog -

Gerade auf der Konferenz StrategieTage Finance & Business Intelligence im schönen Schloss Bensberg (ja, das Leben als Berater ist eines der härtesten überhaupt ;):

Haben Sie auch schon Ihre aktuellen KPIs gecheckt? Wie ist der aktuelle Deckungsbeitrag des Top-Sellers in Vietnam? Wie hoch ist die aktuelle Auslastung der Maschinen in den USA? Was macht der Forderungsbestand der Consumer-Kunden in Venezuela? Waren diese Informationen auch sekundengenau, in real time verfügbar? Konnten Sie diese auch auf Ihren Mobile Devices lesen, im Flugzeug oder auf dem Weg zur Arbeit (oder vor dem Fernseher mit dem „Second Screen“)? Waren die Daten auch schön grafisch aufbereitet und interaktiv mit wischen und klicken auf dem iPad?

Herzlichen Glückwunsch! Dann sind Sie technologisch ganz weit vorne. Sie können in Echtzeit und mobil jederzeit und überall auf Ihre Firmendaten zugreifen, Sie wissen umgehend Bescheid wenn sich irgendwo in der globalen Unternehmenswelt die Kennzahlen ändern und – das ist das Beste – Sie können umgehend, darauf basierend, sofort wesentliche Entscheidungen treffen, um die Unternehmensentwicklung entscheidend nach vorne zu bringen.

Kaum noch vorstellbar, wie antiquiert die Welt doch früher war. Man musste tatsächlich warten bis man im Büro seinen Rechner anstellen konnte oder den Laptop hochgefahren hatte. Und dann waren die Daten nicht real time, sondern tatsächlich mehrere Tage alt. Und eine Entscheidungsfindung dauerte wirklich mehrere Tage oder Wochen. Sie erforderte eine entsprechende Vorbereitung und Aufbereitung von Unterlagen sowie die Abstimmung zwischen verschiedenen beteiligten Gremien im Unternehmen.

Finde den Fehler...

Ist es nicht heute auch noch so, dass für wesentliche Unternehmensentscheidungen die Unterlagen entsprechend vorbereitet werden müssen und es Abstimmungsschleifen mit den Stakeholdern bedarf, die viel Zeit in Anspruch nehmen?

Eine rhetorische Frage. Natürlich ist es so. Kein verantwortungsvoller Manager wird geschäftskritische Maßnahmen ohne eine ausreichende Fundierung vornehmen (so zumindest meine Hoffnung und der Glaube an den ordentlichen Kaufmann).

Dann stellt sich natürlich die Frage, was bringt es, die Daten real time und mobil verfügbar zu haben? Es drängt sich eine Vermutung auf: Handelt es sich bei diesen Themen womöglich nur um das neueste Manager-Gadget (korrekte Übersetzung: „Gerät“, inhaltlich vermutlich eher „Spielzeug“), das man(n) auch haben will, da es auch der CFO oder der Controller vom Konkurrenz- oder befreundeten Unternehmen besitzt? Könnte sein, muss aber nicht. Natürlich ist es auch hilfreich bzw. sogar wichtig, Daten zeitnah verfügbar zu haben. Natürlich ist es angenehm, auf Kennzahlen an verschiedenen Orten zugreifen zu können und dadurch räumliche Freiheit zu erhalten. Hilfreich ja, angenehm ja. Ein absolutes Muss, ein Zustand ohne den ein Unternehmen nicht existieren kann? Wohl eher weniger.

In diesem Sinne, achten Sie auf die schnelle Verfügbarkeit der relevanten Daten zur Unternehmenssteuerung, aber bitte mit Maß und Ziel.

Bis bald

Ihr

Ingo Weber