Kontakt

M&A-Beratung – Buy-side

Customer Insight -

Die FAS AG wurde von einem Versorger beauftragt im Rahmen einer Akquisition bei der Financial Due Diligence zu unterstützen sowie eine Unternehmensbewertung und Pre-Deal Kaufpreisallokation durchzuführen.

Ziel des Projekts war es, finanzielle Risiken zu identifizieren und Möglichkeiten aufzuzeigen, diese im Kaufvertrag abzubilden. Ferner galt es einen angemessenen Unternehmenswert zu ermitteln, die bei der Transaktion aufgedeckten stillen Reserven im Rahmen der Kaufpreisallokation auf die einzelnen Vermögensgegenstände zu verteilen sowie einen effizienten und schnellen Projektablauf in enger Zusammenarbeit mit dem Management des Unternehmens sicherzustellen.

Im Laufe der Transaktion ergaben sich vor allem Herausforderungen aus der Tatsache, dass die beteiligte Käuferin  bzw. Verkäuferin im Wettbewerb zueinander stehen und deshalb verkäuferseitig zunächst nur zögerlich detaillierte Informationen zur Verfügung gestellt wurden. Insofern mussten die wesentlichen Aussagen in Bezug auf die Transaktion auf Basis limitierter Informationen herausgearbeitet werden. Eine weitere Herausforderung ergab sich durch den notwendigen Carve-out.

Im Rahmen eines typischen Transaktionsprozesses hat die FAS AG die Dokumente im virtuellen Datenraum gesichtet, fehlende Unterlagen angefordert und Fragen an das Management  formuliert. Die Arbeit erfolgte in engster Abstimmung mit dem Management des Akquisiteurs, um im Falle der Identifizierung von Dealbreakern die Kosten für unseren Auftraggeber möglichst gering zu halten. Um einen effizienten Ablauf zu garantieren, stand die FAS AG ferner immer im regen Austausch zu anderen an der Transaktion beteiligten Arbeitsgruppen, wie Rechts- und Steuerberatern, Investmentbankern, Commercial- und Technical-Due Diligence Teams und integrierten deren Inputs in die eigenen Analysen.

Zum Abschluss des Projektes erhielt das Unternehmen einen ausführlichen Bericht, der sowohl die aufgedeckten Risiken adressiert als auch Empfehlungen zur Berücksichtigung dieser Risiken während und nach der Transaktion enthält. Ferner wurden sämtliche Gewinn- und Verlustrechnungs-, Bilanz- und Cash Flow-Positionen analysiert und erläutert, um auch externen Berichtslesern, ggf. finanzierenden Banken oder unternehmensinternen Gremien, einen ganzheitlichen Überblick über das Transaktionsobjekt zu geben.

Im Rahmen der Financial Due Diligence, der Unternehmensbewertung und Kaufpreisallokation konnte die FAS AG dem Unternehmen insbesondere durch Know-how und enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten fristgerecht einen aussagekräftigen Bericht liefern. Der Kaufvertrag wurde am 16. November 2016 unterzeichnet.

Ansprechpartner
 Nils Klamar Partner