Kontakt

FAS berät exklusiv die FIRE HOLDING GmbH beim Kauf der ABBS-Gruppe

Deal News -

München, im September 2021 – Ein Team der FAS begleitete als M&A-Berater exklusiv die FIRE HOLDING GmbH bei der grenzüberschreitenden Akquisition wesentlicher Anteile der ABBS-Gruppe, welche ihren Hauptsitz in Belgien hat. Das Closing erfolgte im Oktober 2021.

Durch den Erwerb der international tätigen ABBS-Gruppe mit 7 Tochtergesellschaften gelingt der FIRE HOLDING ein weiterer bedeutsamer Meilenstein auf dem Weg zum Qualitätsführer im internationalen aktiven Brandschutz. Gemeinsam wurde im beiderseitigen Interesse für Käufer und Verkäufer eine erfolgreiche Nachfolgelösung für die ABBS-Gruppe ermöglicht. Herr Wolfgang Hübner konnte, als Unternehmensgründer und einer der Geschäftsführer, mit dem Anschluss an die Fire Holding eine erfolgreiche Unternehmensübergabe umsetzen. Frau Sylvia Broja nahm als zweite Geschäftsführerin, das attraktive Angebot einer Rückbeteiligung an und stellt somit als wesentliche Schlüsselperson die Kontinuität des operativen Tagesgeschäftes sicher. Sie kann ihre langjährige Erfahrung zum nachhaltigen Wachstum in die Unternehmensgruppe einbringen und eine erfolgreiche Integration unterstützen. Im Rahmen der Transaktion hat FAS die FIRE HOLDING bei der Konsolidierung der Unternehmensanteile sowie bei der Verschlankung der Gruppenstruktur der ABBS unterstützt.

Die ABBS-Gruppe ist ein im Jahr 2000 in Belgien gegründeter Anbieter von automatischen Brandlöschanlagen. Als vollintegrierter Anbieter umfasst das Leistungsangebot die Planung, Installation, Reparatur und Wartung von Sprinkler-, Wassernebel-, Gas- und Schaumlöschanlagen. Durch kontinuierliches Kundenwachstum expandierte die ABBS-Gruppe im Laufe der Zeit nach Deutschland, Niederlande, Luxemburg, Ungarn und Polen. Mit Transport & Logistik, dem Einzel- und Großhandel sowie der Automobilbranche bedient die ABBS-Gruppe ähnliche Endmärkte wie auch bereits die FIRE HOLDING, sodass sich die Kundenstämme strategisch ergänzen und sich die Branchenverteilung über die gesamte Gruppe diversifiziert. Die Zukunft der ABBS-Gruppe innerhalb der FIRE HOLDING sehen Frau Broja und Herr Hübner als strategisch optimal passend an und blicken zuversichtlich in eine erfolgreiche Zukunft. „Mit der FIRE HOLDING haben wir den passenden Partner gefunden, um gemeinsam ein stärkerer Anbieter am Markt zu werden und mit den großen Anbietern aufgrund von hohen Qualitäts- und Leistungsansprüchen, mithalten zu können,“ resümieren sie voller positiver Erwartungen.

Die FIRE HOLDING setzt ihren Expansionspfad fort und erweitert mit der Übernahme die Unternehmensgruppe um einen weiteren Marktteilnehmer. Durch vorhandene Standorte kann die FIRE HOLDING bestehende Märkte in Osteuropa ausbauen sowie neue Märkte in Westeuropa eröffnen. Ein vergleichbares Leistungsportfolio erlaubt den Zusammenschluss des operativen Geschäfts und ermöglicht die Erweiterung der Märkte. „Die Übernahme der ABBS-Gruppe war strategisch ein sehr sinnvoller und notwendiger Schritt zum Ausbau der Geschäftsfelder der FIRE HOLDING vor allem in Benelux. Beide Unternehmen werden in hohem Maße durch diesen Zusammenschluss profitieren. Gerne möchte ich Dr. Frank und seinem Team für die vollumfängliche Begleitung des Prozesses danken, der wie gewohnt lösungsorientiert, effizient und vorrausschauend durchgeführt wurde.“ sagt Herr Skube erfreut über die Zusammenarbeit.

Ein Team der FAS hat die FIRE HOLDING GmbH und die Deutsche Beteiligungs AG exklusiv als M&A-Berater begleitet und konnte den Kauf der ABBS-Gruppe im Rahmen eines bilateralen M&A-Prozesses strukturieren, verhandeln und erfolgreich mit seinem Mandanten abschließen. Unter der Leitung von Herrn Dr. Heiko Frank, bestand das Deal-Team aus Frau Laura Schläger als Projektleiterin, sowie den Herren Marius Matis und Caspar von Hoensbroech.

Ansprechpartner
 Dr. Heiko Frank Partner