Kontakt

Cloud im Finanzbereich

#GoDigital -

Cloudlösungen halten zunehmenden Einzug in die Finanzbereiche der Unternehmen – aus mehreren Gründen scheint dies als ein unwiderruflicher Trend.

Mittlerweile setzen nahezu alle Anbieter von ERP- und CPM-Systemen langfristig auf Cloudlösungen und werden ihre Produkte in der Zukunft nahezu ausschließlich auf diesem Weg zum Einsatz anbieten.

Die Dynamik und der Wettbewerb der Anbieter untereinander wird sich dadurch zwangsläufig verändern: Systemwechsel werden in Zukunft technisch leichter und die damit verbundenen switching costs geringer. System-Anbieter können neue technologische Möglichkeiten schneller und flächendeckend in ihren Systemen bereitstellen. Diese technischen Entwicklungen öffnen den Markt auch zunehmend für neue Wettbewerber, insbesondere im komplexeren ERP-Umfeld. Davon werden langfristig auch die Kunden profitieren!

Aus Kundensicht bieten cloudbasierte Finanzsysteme auch in der Nutzung vier weitere große Vorteile:

Vorteile durch den Einsatz von cloudbasierten Finanzsystemen

Implementierung: Die Vorteile beginnen bereits bei der Implementierung der Cloudlösung. Bisher handelte es sich bei Implementierungsprojekten, insbesondere bei ERP-Software, um besonders große, häufig schwerfällige und ressourcenintensive Projekte.

Cloudlösungen können zu einem größeren Teil unabhängig von Örtlichkeiten (remote) umgesetzt werden. Dies schont Ressourcen und legt den Fokus bei der Arbeit vor Ort auf die wichtigen fachlichen und übergeordneten technischen Fragestellungen.

Skalierbarkeit: Software as a Service (SaaS) Finanzsysteme erlauben in der Regel eine flexible Skalierbarkeit von Nutzungsumfang der Lösung und beim Einsatz von zusätzlichen Funktionalitäten. Die genutzten Features und die Lizenzkosten können so bedarfsgerecht angepasst werden.

Nutzerfreundlichkeit: Cloudanwendungen und deren Nutzeroberflächen (Interfaces) werden von ihren Anbietern stetig angepasst und verbessert. Im Fokus steht hierbei die Nutzerfreundlichkeit (Usability und User Experience). Interface Design und User Experience sind elementare Kriterien in der Entwicklung der Software und bei der Schaffung des Mehrwerts von Systemen. Nutzerfreundliche Systeme bieten mehr als die reine Funktionalität – sie sind intuitiv, minimieren das „Springen“ zwischen verschiedenen Anwendungen und ermöglichen klare und konsistente Arbeitsabläufe.

Geschwindigkeit: Cloudlösungen ermöglichen – auch aufgrund der einheitlichen und zentralen Datenhaltung in der Cloud – die Verfügbarkeit von Informationen in Echtzeit. Neben Finanzdaten, die den Entscheidungsträgern jederzeit bei Bedarf in der aktuellsten Version zur Verfügung stehen, können so beispielsweise auch die Abschlussprozesse im Finanzbereich deutlich beschleunigt werden. Cloudbasierte ERP-Systeme erlauben außerdem eine Verwendung der Echtzeitdaten über den Finanzbereich hinaus. So können beispielweise die aktuelle Produktverfügbarkeit für Kunden oder Bestellanforderungen ohne Zeitverzug die übergreifende Prozess-Performance deutlich verbessern.

Führende Anbieter für Cloud ERP-Systeme

Die vergangene Gartner Magic Quadrant Studie hat insbesondere die Systeme von Oracle und Workday als führende Anbieter für Cloud ERP-Systeme eingestuft. SAP und Microsoft zählten mit ihren Lösungen zu den Visionären unter den Anbietern von Cloud ERP – im Vergleich zu den Führern fehlt es den Cloudlösungen der Visionäre noch an Marktanteilen und Kriterien wie technischer Kundensupport, Customizing und Reaktionsgeschwindigkeit. Die neue Studie steht kurz bevor – in unserem #GoDigital Blog erfahren Sie die Insights und Veränderungen im Quadrant-Ranking, sobald die neue Studie verfügbar ist.

Sicherheit von Cloudlösungen im Finanzbereich

Der Einsatz von Cloudlösungen im Finanzbereich erfordert höchste Sicherheitsstandards, die durch den Anbieter gewährleistet werden müssen. Für die etablierten und führenden Anbieter ist dies in der Regel der Fall, die gesetzlichen Anforderungen wie DSGVO, die Einhaltung von Privacy Shields und Sicherheitsanforderungen an die Rechenzentren werden erfüllt. Das Rechenzentrum für die Service-Implementierung und Betrieb und Datenspeicherung kann bei den meisten Anbietern flexibel gewählt werden, Rechenzentren mit Standorten in Europa und Deutschland sind auch bei internationalen Anbietern in der Regel immer verfügbar.

Der Einsatz von Cloud im Finanzbereich wird in den kommenden Jahren zur Normalität, unabhängig von der Unternehmensgröße. Dies umfasst sowohl ERP- als auch CPM-Systeme. Der Wechsel auf cloudbasierte Lösungen bedeutet einen wegweisenden Schritt in der digitalen Transformation des Finanzbereichs und des gesamten Unternehmens. Oftmals können Legacy-Systeme nahezu vollständig abgeschaltet werden und neue Systeme in einem Greenfield-Approach genutzt werden. Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr über den Einsatz von Cloudlösungen im Finanzbereich erfahren möchten.

Bis bald!

Patrick Weber

#digitalfuture #finance #transformation