Kontakt

Bayerische Wochen

Blog -

Eigentlich wollte ich den Titel des heutigen Blogs „Bajuwarische Wochen“ nennen. Wikipedia sei Dank, habe ich dann doch davon Abstand genommen. Zwar ist das Wort „Bajuwaren“ tatsächlich die ursprüngliche Namensform der Bayern, allerdings handelt es sich dabei um die Bezeichnung „eines gegen Ende der Völkerwanderung entstandenen Volkes, das den Großteil Altbayerns, Österreichs und Südtirols besiedelte.“ Aber das wäre dann wohl doch etwas zu weit gefasst. Und um den Sprachwissenschaftlern unter uns auch gleich vorzugreifen: „Die Form ohne "e" ist umgangssprachlich; die Form mit "e" ist standardsprachlich, sie findet in offiziellen Namen Verwendung: der Bayerische Rundfunk, der Bayerische Wald. Daneben gibt es auch noch das Adjektiv "bairisch", das aber nur von Sprachwissenschaftlern gebraucht wird, die damit den in Bayern und Österreich gesprochenen Dialekt benennen.“.

Aber warum denn nun bayerische Wochen? Es begann letzte Woche mit dem Umzug unseres Münchner Büros. Pünktlich zum Wiesn-Start machten wir räumlich einen kleinen Schritt, von der Sendlinger Straße 7 in die Sendlinger Straße 4, aber psychologisch einen großen. Denn nun steht auch das Office in München sozusagen auf eigenen Beinen und ist aus den bisherigen Shared Offices in eigene (also gemietete) Räumlichkeiten umgezogen. Wer es sich ansehen möchte, der sei auf unsere Bilder bei Facebook verwiesen oder ist natürlich gerne auch eingeladen, uns persönlich auf einen Kaffee oder nach Voranmeldung auch ein Weißbier zu besuchen.

Dann stehen heute, als krönenden Abschluss in Deutschland, noch die FAS Finance Highlights im Le Meridien in München an, mit den Themen IFRS 15, IFRS 16, Business Reporting und SAP S/4HANA Finance . Nach dem die vorangegangenen Veranstaltungen in Düsseldorf, Frankfurt und Stuttgart bereits sehr gut besucht waren, freuen wir uns auch in München auf zahlreiche Teilnehmer (in der Hoffnung, dass nicht der ein oder andere vom Hauptbahnhof am Le Meridien vorbei gleich zur Theresienwiese läuft – soll es ja alles schon gegeben haben).

Die Theresienwiese (Erschreckend, die Autokorrektur von MS Office kennt dieses Wort nicht!) steht nämlich für die FAS AG und deren Mandanten erst nächsten Dienstag an. Das Wetter sollte zumindest nur leicht bewölkt sein mit knapp 20 Grad, also für den Zweck (welchen?) optimal geeignet. Wir freuen uns auf unsere Gäste im Weinzelt, tolle Gespräche und die ein oder andere Maß. Dabei stellen wir uns auch ein bisschen gegen den aktuellen Trend, dass bereits mehrere Firmen auf Grund von Sicherheitsbedenken ihre Wiesn abgesagt haben. Hinter vorgehaltener Hand munkelt der ein oder andere auch, dass es natürlich auch kostenseitig eine Entlastung darstellt.

In diesem Sinne lassen Sie sich die Stimmung nicht vermiesen und sparen Sie nicht an der falschen Stelle!

Bis bald

Ihr

Ingo Weber